Vorsicht: Eichenprozessionsspinner

Schnelle Hilfe mit Soventol bei Raupendermatitis

Soventol HydroCortisonACETAT 0,5 % Cremogel ist bei Raupendermatitis besonders empfehlenswert, da es ausgeprägte antiinflammatorische mit kühlenden Eigenschaften vereint.

Die Raupenhaare des Eichenprozessionsspinners haben gerade wieder Hochsaison. Schon kleinste direkte oder indirekte Kontakte der Haut mit ihren winzigen Brennhaaren reichen aus, um starken Juckreiz, Hautrötung sowie Quaddel- und Bläschenbildung auszulösen. Jetzt ist rasche und effektive Hilfe gefragt. Bewährt haben sich topische Glucocorticoid-Präparate mit einem zusätzlichen Kühleffekt, wie z.B. Soventol HydroCortisonACETAT 0,5% Cremogel. Die innovative Cremogel-Grundlage, in die Hydrocortisonacetat eingebettet ist, setzt den Wirkstoff schnell und effektiv frei. Zudem weist das Soventol Cremogel einen 3-4fach stärkeren Kühleffekt als vergleichbare O/W-Cremes auf.* Die Grundlage selbst trägt zur Linderung der Beschwerden und damit zum therapeutischen Erfolg bei.

Die Alternative für berührungsempfindliche Haut: Soventol HydroCort 0,5% Spray, auch angenehm kühlend bei Raupendermatitis. Weitere Informationen zum Thema Raupendermatitis auf www.soventol.de/raupendermatitis.
 

*Lit: Rothenberg I. Einfluss der Galenik auf den therapeutischen Effekt. Pharmazeutische Zeitung. 2018; 48: 48-50.